Aktuelles

Ein Oberst schoss sich zum König

Ich habe es gerne gemacht, sagte die noch amtierende Majestät und Oberst Hubert Resing zu seiner Kompanie. Jetzt ist es an der Zeit einen würdigen Nachfolger zu finden. Mit dem 365. Schuss holte sich Hubert Resing nach mehreren Anläufen vor zwei Jahren an Pfingsten endlich die lang ersehnte Königswürde. Zwei Jahre regierte er mit seiner Königin Ela Hülsbusch stolz die Bauerschaft Aldenhövel. Nun sind die Tage seinerRegentschaft gezählt. Verloren geht dem Schützenverein Aldenhövel Hubert Resing aber nicht. Nachdem in den letzten zwei Jahren sein berittener Hauptmann Marco Overtheil und sein berittener Adjudant Richard Große-Hellmann ihn würdig vertraten, steigt Hubert Resing am kommenden Samstag zur Ehrung des neuen Königs wieder mit seinem ebenfalls berittenen Adjudaten Franz-Josef Hülsbusch als Oberst von Aldenhövel auf sein Pferd. Ganz Aldenhövel wartet jetzt darauf am Samstag (18. Mai) den neuen König genauso auf den Schultern zu tragen wie vor zwei Jahren Hubert Resing. Der Hauptmann Marco Overtheil) fügte nur hinzu: „Pfingsten ist und bleibt in Aldenhövel Schützenfest-Zeit“ Das volle Programm startet am Freitag (17. Mai), wenn die Schützen um 19 Uhr auf ihrer Festwiese bei Mevenkamp zur Generalprobe antreten, der Spieß Heinz Altenbockum seine Kompanie bemustert, die Fahnenoffiziere ihr Können unter Beweis stellen, der Doktor und Stabsarzt Stefan Niebrügge den Gesundheitszustand der Kompanie ermittelt hat, die Jägerwache unter ihrem Jägerleutnant Hendrik Edelbusch das exerzieren darlegen und die beiden berittenen Offiziere Marco Overtheil und Adjudant Richard Große-Hellmann den Appell abnehmen um ihre scheidene Majestät Hubert Resing zu verabschieden. Dieses wird im Anschluss bei Musik und Tanz ausgiebig gefeiert. Ehe es dann direkt am Samstagmorgen (18. Mai) um 10 Uhr mit dem Antreten und Abmarsch zur Vogelstange an der Lärchenlaube weitergeht. Punkt 11 Uhr startet dann das Schießen. Hoffentlich von zahlreichen Zuschauern und Gästen besucht findet gegen 15 Uhr die Proklamation des neuen Königs im Schützenwald statt. Musikalisch wird das Schießen durch das Blasorchester Lüdinghausen-Seppenrade begleitet. Nach Übergabe der Königskette wird im Anschluss zurück zur Festwiese marschiert. Um 19 Uhr findet dann das große Antreten mit Ansprache und Fahnenschlag zu Ehren des neuen Hofstaates statt eher es dann mit einem Achtungsmarsch ins Festzelt geht und der Große Königsball ausgiebig mit Stadt und Land gefeiert wird. Für den richtigen Schwung und ausreichender Stimmung sorgt an diesem Abend die „Impress Partyband“. Der Pfingstmontag (20. Mai) startet um 9 Uhr mit einer heiligen Messe im Festzelt. Anschließend folgt um 10 Uhr, vor dem Großen Frühschoppen, das traditionelle Antreten mit Einmarsch der berittenen Offiziere, Empfang der Majestäten in der Kutsche, Ansprache des Obersten, Totenehrung und Fahnenschlag für den neuen Hofstaat. Mit einem großen Achtungsmarsch und Einmarsch ins Festzelt übernimmt der 1. Vorsitzende Jan-Bern Edelbusch die Regie und führt mit Begrüßungen und Ehrungen durch den Frühschoppen. Hier ist dann der ganze Schützenverein gefragt um ordentlich Stimmung in Begleitung der „Tanzband Sam“ dem neuen Hofstaat einen angemessenen Ausklang zu bereiten.


Stimmungsvoller Herrenabend

Aldenhövel ist bereit, Pfingsten – und damit das Schützenfest – kann kommen. Beim Herrenabend war die Sehnsucht, nach zwei Jahren wieder ein großes Gemeinschaftsgefühl zu leben, spürbar. Am Feitag Abend (10.05.2024) traf sich der Schützenverein, bei herrlichstem Sonnenschein, zu seinem mittlerweile traditionsreichem Herrenabend auf dem Hof Grewe in Aldenhövel zur Verabschiedung der noch amtierenden Majestät Hubert Resing sowie Ehrungen von verdienten Mitgliedern ein.

Zu einer liebgewordenen Tradition ist es ebenfalls das der Spielmannzug Rinkerode 1948 e.V. den Abend musikalisch begleitet.

In Vertretung, auch über die letzten Zwei Jahre, übernahm der Hauptmann (Marco Overtheil) nach Meldung durch den Jägerleutnant (Hendrik Edelbusch), der an diesen Abend den Spieß (Heinz Altenbockum) vertrat das Kommando.

Durch die Befehlsausgabe und Begrüßungsworte von Marco Overtheil (Hauptmann) an die Kompanie und der Majestät Hubert Resing wies der Hauptmann darauf hin das die unweigerlich verbundene Begleiterscheinung ist, dass man jetzt Hubert Resing verlieren wird – jedenfalls als Majestät, denn als Oberst bleibt er der Kompanie und dem Schützenverein erhalten. Der König Hubert Resing richtete noch einige Dankesworte an die ganze Kompanie ehe er seinen verdienten Fahnenschlag durch die Fahnenoffiziere Mark Altenbockum, Matthias Grewe, Matthias Buckmann und Bernd Lütke Scharmann mit strahlendem Gesicht in Empfang nahm.

Angeführt durch den Spielmannzug Rinkerode unternahm die Kompanie, um für die anstehenden Festlichkeiten bestens gerüstet zu sein, unter dem Kommando von Hendrik Edelbusch zu Übungszwecken einen Fußmarsch.

Anschließend wurde die Kompanie und die Majestät vom Vorsitzenden Jan-Bernd Edelbusch noch einmal willkommen geheißen. Weitere Begrüßungsworte gingen an die Familie Grewe bei der gefeiert werden durfte wie auch an die Bewirtungs- und Verpflegungsmannschaft.

Wichtige Ehrungen für Vereinstreue standen noch an.

Für langjährige Mitgliedschaft 25 Jahre wurden geehrt – Jan-Dirk Niebrügge, Stephan Röckmann,  und für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt – die noch amtierende Majestät und Oberst Hubert Resing, der noch dem Thron angehörige und berittene Adjudant vom Oberst Franz-Josef Hülsbusch, Markus Klaas, Michael Aldrup und in Abwesenheit Elmar Schulze Forsthövel sowie Elmar Woestmann.

Der Spieß und der Hauptmann entließ die Kompanie mit einem guten Gefühl für die Pfingstfesttage, welche am Freitag 17.05.2024 mit der Generalprobe um 19:00Uhr in der Festwiese bei Mevenkamp beginnen, zu einem gemütlichen Ausklang nebst musikalischer Unterstützung.

Die Zuschauer dürfen sich schon einmal darauf freuen, dann Oberst Hubert Resing (mit Adjutant Franz-Josef Hülsbusch) und Hauptmann Marco Overtheil (mit Richard Große Hellmann) hoch zu Ross erleben zu können.

Hier ein paar Impressionen:


Kompaniebefehl Kleiderordnung

Der Spieß ruft nachfolgende Kleiderordnung für die Veranstaltungen unseres diesjährigen Schützenfestes aus:

  • Freitag, 10.05.2024, Herrenabend:
    Alle Schützen mit Gewehr und Schützenhut.
  • Freitag, 17.05.2024, Verabschiedung des alten Hofstaates:
    Alle Schützen mit Gewehr, Schützenhut und Schützenkrawatte
  • Samstag, 18.05.2024, Vogelschießen und Königsball:
    Alle Schützen mit Gewehr, dunkler Anzug oder Kombination, Schützenhut und Schützenkrawatte
  • Montag, 20.05.2024, hl. Messe, Antreten und anschließenden Frühschoppen:
    Alle Schützen mit Gewehr, dunkler Anzug oder Kombination, Schützenhut und Schützenkrawatte

Treffen der Generationen

Am Sonntag, den 21.04.24, hat die Jägerwache des Schützenvereins Aldenhövel ihr 50. Jähriges Jubiläum gefeiert. Hierzu waren alle ehemaligen und aktuellen Mitglieder der Jägerwache auf dem Hof Rolf in Aldenhövel ab 11 Uhr zu einem geselligen Frühschoppen eingeladen. Die Beteiligung war insgesamt sehr gut, sodass über 60 Personen aus allen Generationen an der Jubiläumsfeier teilgenommen haben. Besonders erfreut waren die Organisatoren, dass die Mitglieder der Gründungsjägerwache von 1974 fast vollständig erschienen waren und auch noch kräftig die Lieder ihrer Zeit angestimmt haben. Während des Nachmittages waren zahlreiche Fotos, Zeitungsartikel und zwei Königsketten aus den verschiedenen Jahrzehnten ausgelegt, welche sich großer Beliebtheit erfreuten. So wurde auch schon vor 30 Jahren genau kontrolliert ob alle Jäger weiße Socken getragen haben, der Schnitt der Hosen und Hemden war aber doch ein ganz anderer als heute. In zahlreichen Gesprächen haben sich die Mitglieder wieder an die verschiedenen Highlights von den vergangenen Schützenfesten, Jägertouren oder speziellen Aktionen wie dem „Schwengellangziehen“ in der Borg 2008 erinnert. Jeder hatte persönliche Anekdoten beizutragen und schließlich waren sich alle einig: „Die Zeit als Jäger war eine ganz besonders schöne und intensive Zeit.“ Große Wehmut an alte Zeiten muss aber nicht aufkommen. Schließlich feiert der Schützenverein Aldenhövel am Pfingstwochenende wieder sein großes Schützenfest und alle ehemaligen und aktuellen Jäger werden dabei sein. Hier ergeben sich bestimmt wieder interessante neue Ereignisse, über die man dann beim nächsten Jubiläum in 10 Jahren schmunzeln kann.


Der Countdown läuft

Aldenhövel steckt mitten in den Vorbereitungen für das Schützenfest an Pfingsten. Am Freitag, den 26.04.24 wurde traditionell das Schild und Fahne an der Schützenfestwiese aufgestellt. Mittlerweile ist auch die Wiese gemäht und geerntet, sodass unsere Greenkeeper mit der Feinarbeit der Platzpflege beginnen kann. Plakate wurden ebenfalls in Nah und Fern verteilt. Wir freuen uns auf Pfingsten und auf euren Besuch!


3 Neue Mitglieder, 2 Neue Bands und 1 Neuer Festwirt

Mit einer gelungen Generalversammlung starteten die Aldenhöveler in das Schützenfestjahr. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jan-Bernd Edelbusch wurde der verstorbenen Mitglieder Werner Hölper und Hubert Budde gedacht. Den Berichten und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes durch die 70 anwesenden Mitglieder, folgte die Neuaufnahme dreier junger Herren aus der Bauerschaft: Raphael Koddebusch, Matthias Prott und Fritz Höcke wurden herzlich in unseren Reihen aufgenommen. Damit stieg die Mitgliederzahl von 131 auf 134 Schützen. Weiter ging es mit den Offizierswahlen, bei denen bis auf eine Änderung alle Posten einstimmig wieder gewählt wurden. Der Schießwart Hubert Große-Hülsewische übergab seine Aufgabe an Bastian Lenert. Danach gab es einen Ausblick auf’s diesjährige Schützenfest, welches von einem neuen Wirt und zwei neuen Bands, eine auf dem Königsball und eine zum Frühschoppen, begleitet wird. Weiter wirft das 200 jährige Jubiläum seine Schatten voraus, wofür u.a. eine Beitragserhöhung beschlossen wurde. Anschließend ließ man den Abend gemütlich ausklingen.


Besuch der Gemeinschaft Blaupunkt Heide

Liebe Schützenfamilien,

gemeinsam wollen wir an der Prunksitzung der Tüllinghoffer Gemeinschaft Blaupunkt Heide am Samstag, den 10. Februar 24, teilnehmen. Hierfür treffen wir uns vom Verein, natürlich in Kostüm, um 18:30 Uhr vor dem Festzelt am Westfalenring Stadion in Lüdinghausen. Beginn der Sitzung ist um 19:11 Uhr. Wir freuen uns über viele Närrinnen und Narren.

Der Vorstand


Generalversammlung 2024

Liebe Schützenbrüder,

zur ordentlichen Generalversammlung am

Freitag, den 19. Januar 2024 um 20 Uhr auf dem Hof Lütke Entrup, Aldenhövel 9,

laden wir ganz herzlich ein. Wir freuen uns über rege Teilnahme.

Der Vorstand